Tunnel-Sperrung wegen Motorrädern Motorrad-Mief löst Alarm im Tunnel aus

Seit dem  1. Januar 2021 gelten mit der Euro-5-Norm  verschärfte Vorschriften für alle neu zugelassenen Motorräder, die schneller sind als 45 Kilometer pro Stunde (Symbolbild). Foto: Oliver Berg/dpa
Seit dem 1. Januar 2021 gelten mit der Euro-5-Norm verschärfte Vorschriften für alle neu zugelassenen Motorräder, die schneller sind als 45 Kilometer pro Stunde (Symbolbild). Foto: Oliver Berg/dpa

Motorräder sind nicht nur laut, ihr Schadstoffausstoß liegt um ein Vielfaches über dem, was bei den Autos aus dem Auspuff kommt. In einem Tunnel im rheinland-pfälzischen Bernkastel-Kues hat der Motorrad-Mief sogar Alarm ausgelöst.

Leben: Markus Brauer (mb)
WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

Bernkastel-Kues - Ein Tunnel in Bernkastel-Kues musste nach Auslösen der Brandmeldeanlage voll gesperrt werden. Die Feuerwehr entdeckte aber weder Rauch noch Feuer. Ein Zeuge brachte Aufklärung, wie die Polizeidirektion Wittlich in Rheinland-Pfalz mitteilte.

Am Samstagnachmittag wurde im Burgbergtunnel im rheinland-pfälzischen Bernkastel-Kues Feueralarm ausgelöst. Zunächst fanden die Feuerwehrkräfte keine Hinweise auf einen Brand. Laut Zeugenaussagen wurde der Alarm ausgelöst, als gerade eine Motorradgruppe den Tunnel befuhr.

Tunnel für zwei Stunden gesperrt

Die erhöhte Abgasentwicklung im Tunnel hatte wohl die empfindlichen Sensoren aktiviert. Durch die Auslösung senken sich automatisch die Einfahrtsschranken an den Tunneleingängen und die Durchfahrt wird gesperrt. Die Sperrung dauerte etwa zwei Stunden.

Seit dem 1. Januar 2021 gelten mit der Euro-5-Norm verschärfte Vorschriften für alle neu zugelassenen Motorräder, die schneller sind als 45 Kilometer pro Stunde. Grenzwerte etwa für Kohlenmonoxid, Stickoxide oder Kohlenwasserstoff-Spuren werden um bis zu ein Drittel reduziert.




Unsere Empfehlung für Sie