TV Oeffingen, Fußball-Landesliga Gute Leistung wird nicht belohnt

Von  

Der TV Oeffingen verliert in der Fußball-Landesliga mit 0:2 beim Tabellenführer in Schwäbisch Hall.

Unermüdlicher Antreiber Michael Schick vom TVOe. Foto: Patricia Sigerist
Unermüdlicher Antreiber Michael Schick vom TVOe. Foto: Patricia Sigerist

Schwäbisch Hall/Oeffingen - Haris Krak, der Trainer der Oeffinger Landesliga-Fußballer, hat etwas Zeit und Ruhe gebraucht. Erst lange nach Spielende tauchte der 40-Jährige am Samstag aus den Katakomben des Stadions im Sportpark in Schwäbisch Hall wieder auf und analysierte sachlich. „Wir waren stets bemüht, und das meine ich im allerbesten Sinn, denn wir haben uns gut und teuer verkauft“, sagte Haris Krak nach der 0:2-Niederlage (0:0) des TV Oeffingen beim Tabellenführer.

Das Ergebnis gegen die Sportfreunde Schwäbisch Hall, nicht das Spiel seiner Mannschaft hat Haris Krak umgetrieben. Der Trainer musste verdauen, dass sich der TVOe um den unermüdlichen Antreiber Michael Schick nicht für die gute Arbeit und die vielen gelaufenen Kilometer belohnt hatte. „Aber wir haben uns mit einer Mannschaft gemessen, die andere Möglichkeiten hat. Und wir haben es für unsere Verhältnisse gut gemacht.“

Der Nachwuchstorwart des TV Oeffingen, war ein sicherer Rückhalt

Die Geschichte der ersten Hälfte, die eine ausgeglichene war, ist aus Sicht des Oeffinger Trainers schnell erzählt. „Wir waren nach zehn unsicheren Minuten im Spiel und hätten nach 25 Minuten in Führung gehen können.“ Drago Durcevic kam nach einer Ecke zweimal zum Schuss. Dass die Platzherren ebenfalls ohne entscheidende Aktionen blieben, lag mit an Alessio Pirrello. Der 19-jährige Nachwuchstorwart des TV Oeffingen, der den privat verhinderten Mario Peric vertrat, war weithin ein sicherer Rückhalt.

Das 1:0 für die als Meisterschaftsfavorit gehandelten Sportfreunde, erzielt von Daniel Martin in der 51. Minute, konnte der junge Schlussmann nicht verhindern. Beim zweiten Tor spielte Alessio Pirrello eine unglückliche Rolle. Beim Versuch, im eigenen Strafraum zu dribbeln, verstolperte er den Ball, und der Haller Volkan Demir traf (72.). „Das ist bitter, Alessio hat gut gehalten, wurde mutiger, und dann passiert ihm das Missgeschick. Ich hoffe, er nimmt es sich nicht zu sehr zu Herzen“, sagte Haris Krak. Zuvor waren die Oeffinger noch in Unterzahl geraten. Eldin Sadikovic, der nach zehn Minuten die gelbe Karte von Schiedsrichter Felix Strukelj bekommen hatte, flog nach der zweiten gelben Karte in der 55. Minute vom Platz.

Als sich Haris Krak nach Abpfiff wieder blicken ließ, war das 0:2 in den Hintergrund gerückt. „Ich bin stolz auf mein Team, wir haben in Schwäbisch Hall unser Spiel durchgedrückt, sogar als wir nur noch zu zehnt waren“, sagte der Trainer.

TV Oeffingen: Pirrello – Gorica (51. Kärcher), Eldin Sadikovic, Bren, Schick, Mutic (80. Denis Krak), Kolb, Körner, Frenkel, Russo (58. Singh), Durcevic (80. Yalman).




Unsere Empfehlung für Sie