Twiggy, das erste Topmodel Das Zweiglein

Von  

Twiggy hieß eigentlich Lesley Hornby und war das erste Model der Epoche des Pop. Der Name bedeutet „Zweiglein“. Jetzt wird das dünne Mädchen aus Nordlondon 65 Jahre alt. Die StZ-Autorin Simone Höhn gratuliert.

Lesley Hornby alias Twiggy   wird am 19. September 2014 65 Jahre alt. Foto: ap
Lesley Hornby alias Twiggy wird am 19. September 2014 65 Jahre alt. Foto: ap

Stuttgart - Der so genannte Heroinschick war geboren, lange bevor das heute dafür bekannte Topmodel Kate Moss überhaupt das Wort aussprechen konnte. Und zwar bereits in den fünfziger Jahren in Gestalt von Lesley Hornby, einem schlaksigen Teenager aus dem rauen Norden Londons. Als das erste Topmodel machte Twiggy – das „dünne Zweiglein“ – eine kurze, steile Karriere in einer Zeit, als die Models noch als dem banalen Alltag entrückte „Mannequins“ daher schwebten.

Die Legende klingt ein bisschen nach Aschenputtel: In der Schule wurde sie wegen ihrer hageren Erscheinung gehänselt bis sie mit 16 der Friseur Justin de Villeneuve zum Star machte. Er soll ihre Fotos mit dem koketten Bubikopf ausgehängt haben, bis eines in der „Daily Mail“ unter der Überschrift „The Face of ’66“ erschien.

Twiggy verkörperte den Kontrapunkt zum üppigen Pin-Up-Look der Nachkriegszeit, sie wurde zum It-Girl der sechziger Jahre. Mattel erschuf eine Twiggy-Barbie, und die Mädchen hungerten sich der idealen Zweiglein-Dürre entgegen. Mary Quant erfand den Minirock, Twiggy zog ihn sich über die knabenhaften Hüften, die Jugend jubelte etwas von freier Sexualität. Gemeinsam mit David Bowie hebelte sie die Grenzen zwischen den Geschlechtern auf, so androgyn, so entrückt, irgendwie so Twiggy Stardust.

Keine Partys, keine Drogen, keine Rebellion

So viel Verwegenheit man in Lesley Hornby auch hinein projizierte, so wenig entsprach sie dem Klischeebild des Popstars. Keine Rebellion, keine wilden Partys, keine Drogen, kein Alkohol. Mit 20 hängte sie ihre Karriere an den Hungerhaken. Sie wechselte ins Film- und Musikfach und das gar nicht mal so unbeachtlich. „Models haben den Ruf, dumm zusein. Also habe ich gedacht, ich will als Schauspielerin ernst genommen werden“, sagte sie einmal. 1972 erhielt sie für den Film „The Boyfriend“ zwei Golden Globes. Erst vor zwei Jahren erschien ihr Album „Romantically Yours“.

Mit demnächst 65 Jahren trägt Twiggy nicht nur ein paar Pfunde mehr auf den Rippen, sondern auch ihre eigene Kollektion beim Teleshopping. Sie wirbt für das britische Kaufhaus Marks & Spencer, berät Frauen über 50 in Modemagazinen und gibt als Jurorin bei „America’s Next Topmodel“ den allzu dünnen Zweiglein Tipps zur ausgewogenen Ernährung.