Twitter-Reaktionen zu „TV Total“ So kommt das Comeback bei den Zuschauern an

Sebastian Pufpaff moderiert die Neuauflage von „TV Total“. Foto: dpa/Henning Kaiser
Sebastian Pufpaff moderiert die Neuauflage von „TV Total“. Foto: dpa/Henning Kaiser

„TV Total“ ist zurück. Durch die Late-Night-Show, die zuletzt 2015 lief, führt dieses Mal aber nicht Stefan Raab, sondern Sebastian Pufpaff. So kam das Comeback bei der Twitter-Community an.

WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

Stuttgart - Am Mittwochabend sitzt Sebastian Pufpaff statt Stefan Raab hinter dem Pult, doch sonst ist beim Comeback von „TV Total“ vieles so wie es die Zuschauerinnen und Zuschauer von einst in Erinnerung haben.

Die Heavytones sorgen für die musikalische Untermalung, das fahrbare Moderationspult gibt es immer noch und am beliebten Nippelboard drückt Pufpaff munter auf die Knöpfchen. Wie kam das bei den Twitter-Nutzerinnen und Nutzern an?

Ein Teil der Community ist positiv gestimmt.

Lob gab es für den Auftritt von Sebastian Pufpaff.

Besonders das Comeback des Nippelboards wurde gefeiert.

Doch nicht alle waren von der Neuauflage der Sendung überzeugt.

Stefan Raab wurde von manchen Zuschauerinnen und Zuschauern schmerzlich vermisst.

Die Quoten der Sendung konnten sich derweil sehen lassen. Insgesamt wollten 2,86 Millionen vor dem Bildschirm verfolgen, ob Sebastian Pufpaff als Raab-Nachfolger überzeugen kann. In der werberelevanten Zielgruppe der 14- bis 49-Jährigen wurde ein Marktanteil von 27,2 Prozent erreicht.

„TV Total“ soll nun immer mittwochs um 20.15 Uhr auf Prosieben laufen.




Unsere Empfehlung für Sie