Twitterreaktionen auf Uefa-Logo „Jetzt wird es aber ziemlich absurd, Uefa“

Die Uefa tauchte sein Logo in Regenbogenfarben. Foto: dpa/Jean-Christophe Bott
Die Uefa tauchte sein Logo in Regenbogenfarben. Foto: dpa/Jean-Christophe Bott

Über einen Tag lang kochten die Emotionen schon ziemlich hoch, da tauchte die Uefa am Mittwoch ihr Symbol selbst in Regenbogenfarben. Ein weiteres Eigentor, wie zahlreiche Reaktionen auf Twitter zeigen.

WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

Stuttgart - Als die Europäische Fußball-Union am Mittwoch ihr Logo auf Twitter in den Regenbogenfarben präsentierte, war das Kind längst in den Brunnen gefallen. Die Diskussion um das Verbot, die Münchner Allianz Arena zum Spiel Deutschland gegen Ungarn in den Regenbogenfarben erstrahlen zu lassen, war längst entfacht. Die öffentliche Meinung über den Verband war schon einen Tag zuvor gemacht worden – und das Urteil fiel häufig vernichtend aus.

Lesen Sie hier: Viktor Orban mahnt die deutsche Politik: Verbot akzeptieren

Nun erstrahlt der Verband also selbst in den Regenbogenfarben, was nach Auffassung einiger Beobachter einer gewissen Doppelmoral nicht entbehrt. Auf Twitter haben sich viele User zu dem vermeintlichen neuerlichen Eigentor der Uefa geäußert.

Ganz vorn findet sich Chef-Satiriker Jan Böhmermann:

Viel Spaß beim Knobeln:

Wer blickt da noch durch:

Manche finden es nur noch heuchlerisch:

Lesen Sie hier: Darum verzichtet Stuttgart auf einen bunten Anstrich




Unsere Empfehlung für Sie