U 21 Europameisterschaft Sami Khedira und sein Team – das wurde aus den Helden von 2009

Von Dirk Preiß 

An diesem Sonntag beginnt in Italien und San Marino die U-21-Europameisterschaft. Macht’s das deutsche Team wie vor zehn Jahren? Damals gelang der Titelgewinn – mit einer besonderen Generation. Auf die wir noch einmal zurückblicken.

Kapitän Sami Khedira reckt den Pott in die Höhe. Das deutsche Team hatte 2009 England im Finale 4:0 bezwungen. Foto: dpa 24 Bilder
Kapitän Sami Khedira reckt den Pott in die Höhe. Das deutsche Team hatte 2009 England im Finale 4:0 bezwungen. Foto: dpa

Stuttgart - In Schweden stemmte einst Sami Khedira den Pokal in die Höhe. Das deutsche U-21-Nationalteam hatte die Mannschaft aus England 4:0 bezwungen, Gonzalo Castro, Mesut Özil und zweimal Sandro Wagner hatten getroffen – und spätestens da war klar: Dieses Team ist nicht nur Europameister, sondern auch eines mit einer besonderen Perspektive.

Die Generation von 2009 ist maßgeblich am Titel 2014 beteiligt

Bei vielen Spielern hat sich das bestätigt, unter anderem bei Sami Khedira, der damals noch beim VfB Stuttgart spielte, dann zu Real Madrid wechselte und später Weltmeister wurde. Am Titelgewinn 2014 waren so einige U-21-Europameister von 2009 beteiligt, andere sind bestens bekannt in der Bundesliga. Aber einige haben auch einen ganz anderen Weg eingeschlagen.

Am Sonntag schickt sich eine neue Generation an, Geschichte zu schreiben bei der U-21-EM in Italien und San Marino. Haben Sie das Zeug, in die Fußstapfen der Helden von 2009 zu treten.

Wir blicken noch einmal zurück. Wer sind die Sieger von vor zehn Jahren? Was ist aus ihnen geworden? Klicken Sie sich durch unsere Bildergalerie.