Überfall in Bad Cannstatt Vier Maskierte verprügeln 27-Jährigen

Von baj 

Vier Unbekannte sind maskiert in die Wohnung eines 27 Jahre alten Mannes eingedrungen und haben ihn krankenhausreif geschlagen. Seinen Bekannten ließen sie in Ruhe, gestohlen haben sie nichts. Die Polizei rätselt über das Motiv.

Die Polizei such nach dem brutalen Überfall nach Zeugen. Foto: Weingand
Die Polizei such nach dem brutalen Überfall nach Zeugen. Foto: Weingand

Bad Cannstatt - Vier unbekannte Männer haben am vergangenen Sonntag einen 27-jährigen Mann in dessen Wohnung überfallen und verletzt. Das Opfer musste anschließend von Rettungskräften in ein Krankenhaus gebracht werden.

Die Täter schlugen laut Polizei zunächst gegen 1.45 Uhr die Haustür ein und betraten das Gebäude an der Rühlestraße. Als der 27-Jährige wegen des Lärms die Wohnungstür öffnete, wurde er von den maskierten Männern in die Wohnung gedrängt. Dort schlugen und traten die Täter ihr Opfer. Einen Freund des Mannes, der sich ebenfalls in der Wohnung aufhielt, griffen sie nicht an. Anschließend verließ das Quartett die Wohnung, ohne etwas gestohlen zu haben. Das Motiv der Tat ist derzeit noch unklar, möglicherweise kannten sich Täter und Opfer.

Polizei sucht Zeugen

Drei der Täter trugen dunkle Kleidung und Skimasken, einer hatte nur eine Mütze auf. Er war zirka 185 Zentimeter groß und von kräftiger Statur. Er trug eine dunkle Hose, einen helleren Pullover und hatte auffallend buschige Augenbrauen. Zeugenhinweise nehmen die Beamtinnen und Beamten des Polizeireviers 6 an der Martin-Luther-Straße 40/42 unter der Telefonnummer 8990-3600 entgegen.




Unsere Empfehlung für Sie