Überfall in Esslingen 79-Jähriger wird niedergeschlagen

Von hol 

Der Polizei gelingt es, schnell zwei Tatverdächtige festzunehmen. Jetzt sitzen sie in Untersuchungshaft.

Es ist ein schneller Fahndungserfolg für die Polizei. Foto: dpa
Es ist ein schneller Fahndungserfolg für die Polizei. Foto: dpa

Esslingen - Die Polizeidirektion Reutlingen vermeldet einen schnellen Fahndungserfolg. Nur kurz nachdem ein 79-jähriger Mann am Mittwoch im Esslinger Stadtteil Zell von zwei Männern überfallen worden war, haben die Beamten zwei Männer im Alter von 23 und 33 Jahren festgenommen, die dringend verdächtigt werden, die Tat begangen zu haben. Beide Verdächtige befinden sich mittlerweile in Untersuchungshaft.

Der Rentner war gegen 10.50 Uhr zu Fuß in der Eisenbahnstraße unterwegs. Dort kamen ihm zwei Männer entgegen. Sie sprachen den Mann an und forderten ihn auf, ihnen sein Bargeld zu geben. Ohne Vorwarnung schlugen sie den 79-Jährigen dann nieder. Als die Täter bemerkten, dass sie beobachtet wurden, ergriffen sie die Flucht. Das Opfer erlitt Verletzungen im Kopfbereich und musste vom Rettungsdienst in ein Krankenhaus eingeliefert werden. Schon am Bahnhof in Zell gelang es einer der zahlreich eingesetzten Streifenbesatzungen, den 33-jährigen Tatverdächtigen vorläufig festzunehmen.

Sein mutmaßlicher Mittäter kam noch bis zum S-Bahn-Halt in Altbach. Dort wurde er verhaftet. Die beiden bestreiten die Tat. Dennoch hat ein Richter die von der Staatsanwaltschaft Stuttgart beantragten Haftbefehle in Vollzug gesetzt. Die Männer wurden in Justizvollzugsanstalten gebracht. Die Ermittlungen der Kriminalpolizeidirektion Esslingen dauern an.




Unsere Empfehlung für Sie