Überraschende Rücktritte Wenn Sportstars plötzlich aufhören

Von schu 

Mit Allianz MTV Stuttgart ist Molly McCage gerade Deutsche Meisterin geworden – jetzt beendet sie mit 25 Jahren ihre Karriere. Die Volleyballerin aus den USA ist nicht die erste Sportlerin, die frühzeitig einen Schlussstrich zieht. Das zeigt unsere Bildergalerie.

Molly McCage (2.v.l.)  lässt sich nicht umstimmen. Foto: Pressefoto Baumann 7 Bilder
Molly McCage (2.v.l.) lässt sich nicht umstimmen. Foto: Pressefoto Baumann

Stuttgart - Man soll aufhören, wenn’s am schönsten ist. Diese Weisheit hat Molly McCage befolgt, die nach dem ersten Meistertitel der Stuttgarter Volleyballerinnen ihre Karriere beendet hat. Auch alle Überredungsversuche von MTV-Sportdirektorin Kim Renkema halfen nichts – die 25-Jährige US-Amerikanerin ließ sich nicht umstimmen. „Über mir schwebt das große Ziel, noch eine andere Karriere als im Volleyball zu haben“, sagt die Mittelblockerin a. D., „und, ganz ehrlich, ich vermisse meine Heimat, meine Familie und meinen Verlobten.“

Schon vor Molly McCage gab es erfolgreiche Athleten, die dem Leistungssport frühzeitig Lebewohl gesagt haben, obwohl sie auch weiterhin hätten mithalten können. In unserer Bildergalerie erfahren sie die Namen, die Gründe – und was aus ihnen geworden ist.