Übersicht zum Trickfilmfestival Ein üppiges Angebot

Wie im letzten Jahr ist der Schlossplatz wieder das Herz des Festivals Foto: Peter Petsch
Wie im letzten Jahr ist der Schlossplatz wieder das Herz des Festivals Foto: Peter Petsch

Beim Trickfilm-Festival wird sechs Tage lang alles geboten – von großer Kunst bis zum großen Familienspaß. Ein Grob-Wegweiser zu ein wenig Übersicht.

WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

Stuttgart - Großer Wettbewerb, zwanzig Jahre „Toy Story“, Trickfilm in der DDR, „Biene Maja“ im Freien, die „Simp­sons“ auf Schwäbisch: ganz schön umfangreich, dieses Festivalprogramm – und deswegen auch ganz schön unübersichtlich. Hier ein Grob-Wegweiser Stuttgart -

Zentrum Das Herz des Trickfilmfestivals ist der Festival Garden auf dem Schlossplatz. Hier gibt es von Dienstag bis Sonntag immer ab 14 Uhr Gratisprogramm – zunächst für Kinder, ab 17 Uhr Kurzfilme, ab 20 Uhr Kino-Langfilme, vom „magischen Haus“ über „Planes 2“ bis zum diesjährigen Oscarpreisträger „Baymax“. Nebenan im Kunstverein ist täglich die „Game Zone“ zu besuchen mit Computerspielen und Studiopräsentationen für jede Altersgruppe. Wettbewerbe Wie bei jedem großen Festival gibt es auch in Stuttgart Preise zu gewinnen. Das Festival hat vier Sparten: den „Internationalen Wettbewerb“ mit Kurzfilmen aus aller Welt, „Animovie“ mit Langfilmen, „Young Animation“ mit Studentenfilmen und „Tricks for Kids“ mit Kurzfilmen und Serien für Kinder. Die Vorführungen hierzu laufen in den Innenstadtkinos Gloria und Metropol. Themen Hier stellen sich internationale Studios vor, die besten Animationsfilme der letzten zehn Jahre werden präsentiert, Künstler porträtiert – das ganze Spektrum des Genres ist hier zu erleben. Da hilft nur noch das lustvolle Stöbern im Programm, was natürlich auch online möglich ist unter www.itfs.de. Tickets Es gibt Eintrittskarten für einzelne Veranstaltungen (9,50 Euro) und Abendkarten (15 Euro, ab 18 Uhr). Für besonders Eifrige lohnen sich Tageskarten (20 Euro) oder der 80-Euro-Festivalpass. Außerdem gewährt das Festival natürlich Ermäßigungen, zum Beispiel für Kinder und die sie begleitenden Erwachsenen.

Livestream Wer es am Dienstagabend nicht pünktlich zur Eröffnung in die Innenstadt schafft, kann die im Gloria stattfindende Veranstaltung auch im Internet verfolgen. In Zusammenarbeit mit dem Trickfilmfestival zeigen wir sie als Live­stream im Netz. Los geht es um 20 Uhr.




Unsere Empfehlung für Sie