Ulm Zwei Männer bedrängen 21-Jährige mit Kinderwagen massiv

Von red 

Eine junge Frau ist mit einem Kinderwagen unterwegs, als sie von zwei Männern angefallen wird. Die Frau schafft es, sich loszureißen und einem der Angreifer ins Gesicht zu schlagen. Die Männer flüchten.

Die Polizei sucht nach den beiden Männern, die die Frau bedrängt haben sollen (Symbolbild). Foto: ZB
Die Polizei sucht nach den beiden Männern, die die Frau bedrängt haben sollen (Symbolbild). Foto: ZB

Ulm - Zwei Männer sollen am Freitagvormittag bei Ulm eine junge Frau laut Polizei festgehalten und begrapscht haben. Die 21-Jährige überquerte gegen 11.30 Uhr mit ihrem Kinderwagen den Fußgängersteg an der Eisenbahbrücke von Neu-Ulm in Richtung Ulm, als die beiden Männer auf die Frau zukamen, sie festhielten und laut Polizeimeldung massiv begrapschten.

Opfer schlägt Mann ins Gesicht

Einer der beiden soll dabei den Kinderwagen weggeschubst haben. Dann sollen die beiden versucht haben, die Frau in ein Gebüsch zu zerren. Doch der 21-Jährigen gelang es, sich loszureißen – dabei schlug sie einem Angreifer mit der Faust ins Gesicht. Die Männer flüchteten daraufhin. Das Opfer erlitt bei der Attacke leichte Verletzungen. Die Polizei sucht nun nach zwei zirka 25 bis 30 Jahre alte Männer. Beide sollen dunkelhäutig, auffalend groß und schlank gewesen sein.