Umbenennung bei EnBW Aus der Regional AG wird die Netze BW GmbH

Von SIR/dpa 

Aus der EnBW Regional AG wurde zu Monatsbeginn die Netze BW GmbH - mit dieser Änderung kommt die EnBW der Forderung des Energiewirtschaftsgesetzes nach, wonach der Markenauftritt der Gesellschaften für den Netzbetrieb und für den Vertrieb von Energieleistungen deutlich getrennt sein muss.

EnBW firmiert als Netzbetreiber im Südwesten nun unter neuem Namen. Foto: dpa
EnBW firmiert als Netzbetreiber im Südwesten nun unter neuem Namen. Foto: dpa

Aus der EnBW Regional AG wurde zu Monatsbeginn die Netze BW GmbH, wie EnBW nun mitteilt. Mit der Änderung kommt das Unternehmen der Forderung des Energiewirtschaftsgesetzes nach, wonach der Markenauftritt der Gesellschaften für den Netzbetrieb und für den Vertrieb von Energieleistungen deutlich getrennt sein muss.

Stuttgart - Der Energieversorger EnBW tritt beim Betrieb seiner Netze in Baden-Württemberg seit Beginn des Monats unter neuem Namen auf: Aus der EnBW Regional AG wurde die Netze BW GmbH, wie das Unternehmen am Montag mitteilte.

Mit der Änderung kommt die EnBW der Forderung des Energiewirtschaftsgesetzes nach, wonach der Markenauftritt der Gesellschaften für den Netzbetrieb und für den Vertrieb von Energieleistungen deutlich getrennt sein muss.

Die Netze BW ist als hundertprozentige Tochter der EnBW Energie Baden-Württemberg AG der größte Verteilnetzbetreiber für Strom, Gas und Wasser in Baden-Württemberg: Das mehr als 100.000 Kilometer lange Stromverteilnetz versorgt rund drei Millionen Haushalte und Betriebe. Das Rohrnetz für Erdgas hat eine Gesamtlänge von 4700 Kilometern, das für Wasser 2500 Kilometer.