Umfrage zu Autoabgasen Fast jeder Vierte durch Autoabgase stark belastet

Von red/dpa/lsw 

Fast jeder Vierte fühlt sich laut einer Studie durch Abgase stark oder sehr stark belastet. Die Befragung ergab auch: Es findet ein Umdenken bei Autofahrern statt.

Stuttgart - Jeder vierte Deutsche fühlt sich laut einer Studie im Alltag durch Autoabgase gesundheitlich stark belastet. Wie eine vom Südwestrundfunk (SWR) in Auftrag gegebene, repräsentative Umfrage des Instituts Infratest dimap zeigt, gab in Städten mit mehr als 100 000 Einwohnern mehr als jeder Dritte (35 Prozent) an, durch Abgase stark oder sehr stark belastet zu sein. Der SWR veröffentlichte die Daten am Freitag.

Umdenken bei Autofahrern

Weitere Ergebnisse der Umfrage sind: Das private Auto wird täglich am häufigsten in Orten mit 5000 bis 20 000 Einwohnern genutzt. Der Verzicht auf Fahrten mit dem eigenen Auto fällt Menschen in Großstädten leichter. Und jeder zehnte Autonutzer erwägt, sein Auto zum Schutz der Umwelt innerhalb der kommenden fünf Jahre abzumelden. Zudem gab jeder zweite an, sich Gedanken über einen Umstieg auf ein Elektro- oder Hybridauto machen zu wollen.