Umfrage zu Einwegplastik Wie stehen Sie zu Getränken in Plastikflaschen?

Von  

Mineralwasser in Plastikflaschen, Energydrinks in Dosen – ist das in Zeiten, in denen Umweltschutz in aller Munde ist, noch akzeptabel? Ein Getränkehändler aus Stuttgart-Vaihingen hat auf diese Frage eine klare Antwort. Wir wollen Ihre Meinung erfahren.

Ein großer Teil der in Deutschland konsumierten Getränke wird in Plastikflaschen abgefüllt. Foto: dpa
Ein großer Teil der in Deutschland konsumierten Getränke wird in Plastikflaschen abgefüllt. Foto: dpa

Stuttgart-Vaihingen - Hans-Peter Kastner hat eine kleine Lawine losgetreten. Der Vaihinger Getränkehändler hat dem Plastikmüll den Kampf angesagt. Am Montag veröffentlichte er einen offenen Brief auf seiner Facebook-Seite. Binnen zweieinhalb Tagen ist dieser mehr als 12.000 Mal geteilt und mehr als 1000 Mal kommentiert worden.

Kastner und sein Team hatten zwölf Wochen lang Einwegplastikflaschen und Dosen gesammelt. Am Ende waren es 10 400 Stück. Viel zu viel, findet Kastner, der in seinem Markt schon seit Jahren auf Einwegplastikflaschen verzichtet. Am Montag hat er ein Foto von dem auf seinem Gelände gesammelten Müll ins Netz gestellt, mit dem Appell an seine Kunden, keine Plastikflaschen mehr zu kaufen.

Nun möchte Kastner weitermachen. Demnächst wird es in seinem Getränkemarkt auch keine Dosen mehr geben. Er habe kein Problem damit, seinen Kindern irgendwann einmal zu sagen, dass er als Geschäftsmann gescheitert sei. „Ich habe aber ein Problem damit, meinen Kindern zu sagen, dass ich nichts gegen die Umweltverschmutzung getan habe“, so sein persönliches Fazit.

Ihre Meinung zum Thema Plastikflaschen und Getränkedosen ist gefragt:

Sonderthemen