Mit Blühsamentüten und Informationen ruft die Landeshauptstadt zum Engagement für Insektenvielfalt auf. Stadtweiter Start der Aktion ist in Neugereut.

In mehreren Stadtteilen werden die Bürger gebeten, sich für Insektenvielfalt zu engagieren. In Münster gibt es am Donnerstag, 23. März, von 15 bis 18 Uhr vor dem Bonusmarkt an der Freibergstraße Informationen rund um das Thema Artenvielfalt und Wildblumensamenmischungen sowie Sonnenblumensamen zum Mitnehmen.

 

Artenreiche Blühflächen haben in Neugereut laut der Stadt große Unterstützung in der Bürgerbeteiligung. In diesem Jahr findet deshalb dort der Start der stadtweiten Kampagne „Lass es blühen!“ gemeinsam mit dem Wochenmarkt statt am Samstag, 25. März, von 10 bis 13 Uhr, an der Stadtteilbibliothek, Flamingoweg 26. Die Kampagne für artenreiche Blühflächen des Amts für Umweltschutz soll Hilfe für bedrohte Wildbienen, Insekten und Schmetterlinge bieten. Es gibt Samentütchen für Balkon und Terrasse.

Das Amt für Umweltschutz bietet Saatgut und Informationen für das Gelingen der Blühflächen an. Auch zum städtischen Förderprogramm für Mehr Grün auf Dächern, an Fassaden und für die Entsiegelung von Hofflächen gibt es fachliche Beratung. Die speziell für dieses Projekt zusammengestellte Blumensamenmischung enthält 20 fast ausschließlich heimische einjährige Wildblumenarten, wie beispielsweise Klatschmohn, Echter Frauenspiegel, Kornblume, Ringelblume oder Feldrittersporn.

Weitere Informationen gibt es unter: www.stuttgart.de/insektenvielfalt und www.stuttgart.de/gruenprogramm