Stadtkind Stuttgart

Umzugspläne im H7 H7-Mieter ziehen ins Filmhaus

Von Katharina Sorg 

Ein weiteres Ausweichquartier für die H7-Mieter ist gefunden: 20 Kreative ziehen ins Filmhaus in Stuttgart. Doch die Suche geht weiter.

H7-Mieter ziehen ins Filmhaus. Foto: Michael Steinert 3 Bilder
H7-Mieter ziehen ins Filmhaus. Foto: Michael Steinert

Stuttgart - Die Suche nach neuen Räumen für die H7-Mieter läuft, am Montag hat die Raum auf Zeit GmbH nun einen Erfolg vermeldet. "Wir freuen uns, dass wir einen Mietvertrag für das Filmhaus unterschreiben konnten", sagte Alexander Matthies, der Geschäftsführer von Raum auf Zeit. 20 Mieter können in die Büros in dem Gebäude an der Friedrichstraße ziehen. Die bisherigen Mieter, das Filmbüro Baden-Württemberg und Wand 5, bleiben im Filmhaus. "So können wir uns in dem Gebäude ganz dem Filmthema widmen", sagte Matthies. Die Mietverträge haben eine Laufzeit von einem Jahr. Bis das Filmhaus saniert wird, können die Mieter in jedem Fall im Gebäude bleiben.

Das weitere Ausweichquartier in der Ossietzkystraße 5 ist bereits ausgebucht. "Das war sofort voll", sagte Matthies. Dass man so etwas wie das H7 nicht noch einmal finde, sei eigentlich klar gewesen, doch die Alternativen seien ansprechend. Über das dritte Gebäude, das den Mietern angeboten werden soll, konnte Matthies am Montag noch nicht sprechen. Erst am Dienstag soll der Mietvertrag dafür unterschrieben werden. "Aber auch das dritte Gebäude wird in der Stadtmitte sein", sagte Matthies. Man wolle den Mietern zentrale Büros zu vergleichbaren Preisen wie im H7 bieten.