Unbekannter fährt 37-Jährigen an und flüchtet Mann angefahren und dann geflüchtet

Von Susanne Mathes 

Ein Fußgänger ist am Samstagabend in Asperg angefahren und verletzt worden. Ein Fiat Punto hatte ihn gestreift. Der Fahrer fuhr weiter und wird jetzt von der Polizei gesucht.

Die Verkehrspolizei sucht Zeugen, die einen Unfall in Asperg beobachtet haben. Foto: dpa/Friso Gentsch
Die Verkehrspolizei sucht Zeugen, die einen Unfall in Asperg beobachtet haben. Foto: dpa/Friso Gentsch

Asperg - Ein Mann, der am Samstagabend in Asperg (Kreis Ludwigsburg) zwischen zwei parkenden Autos auf die Straße gelaufen war, wurde auf der Fahrbahn von einem Auto erfasst und verletzt. Die Polizei sucht Zeugen, die den Unfall beobachtet haben, um den genauen Tathergang zu rekonstruieren und Hinweise auf den Fahrer des Autos zu bekommen – denn der- oder diejenige hielt nach der Kollision nicht an, sondern ließ den gestürzten Mann auf der Straße liegen und fuhr weiter. Zugetragen hat sich der Unfall gegen 21.30 Uhr. Der 37-jährige Fußgänger war auf dem Gehweg der Hohenzollernstraße in Richtung Eglosheimer Straße unterwegs gewesen, berichtet die Polizei. Der Mann war den Polizeiangaben nach zu diesem Zeitpunkt stark alkoholisiert.

Unvermittelt sei er dann zwischen zwei parkenden Fahrzeugen hindurch auf die Fahrbahn gelaufen, um auf die andere Seite zu kommen. In diesem Moment kam ein dunkler Fiat Punto angefahren, der den Mann erwischte – vermutlich mit dem Außenspiegel – und zu Boden schleuderte. Der 37-Jährige wurde dabei leicht verletzt und Rettungsdienst ins Krankenhaus gebracht. Der Fahrer des Fiat Punto fuhr weiter, ohne anzuhalten. Die Polizei leitete eine Fahndung ein, fand den Fiat aber nirgends mehr. Die Verkehrspolizeiinspektion Ludwigsburg hofft nun auf Zeugen, die den Vorfall beobachtet haben oder Hinweise zu dem verschwundenen Kleinwagen geben können. Sie sollten sich unter der Telefonnummer 0711 / 6 86 90 melden.




Veranstaltungen

Unsere Empfehlung für Sie