Unerlaubtes Rennen in Sachsenheim Zivilstreife überholt – Männer sind Führerschein los

Beamte in zivil haben am Sonntag zwei Autofahrern im Kreis Ludwigsburg den Führerschein abgenommen. Foto: dpa/Bernd Settnik
Beamte in zivil haben am Sonntag zwei Autofahrern im Kreis Ludwigsburg den Führerschein abgenommen. Foto: dpa/Bernd Settnik

Ein 20 und ein 26 Jahre alter Mann überholen in Sachsenheim innerorts ein Auto. Dass es sich dabei um einen zivilen Streifenwagen handelt, ahnen sie nicht. Anschließend geben die beiden Gas – und die Polizei nimmt die Verfolgung auf.

Sachsenheim - Zwei Verkehrsrowdys haben sich am Sonntagnachmittag in Großsachsenheim (Kreis Ludwigsburg) ein Rennen geliefert. Weil sie eine Zivilstreife der Polizei dabei beobachtete, mussten die 20 und 26 Jahre alten Männer ihre Führerscheine abgeben. Wie die Polizei mitteilt, hatten die beiden Autofahrer um kurz vor 16 Uhr innerorts den zivilen Streifenwagen überholt. Anschließend bogen sie in Richtung Hohenhaslach ab und beschleunigten stark.

Trotz des unübersichtlichen Streckenverlaufs schnitten die beiden Raser mehrere Kurven. Als die Besatzung des Streifenwagens das Blaulicht ihres Wagens einschaltete und die Verfolgung aufnahm, verlangsamten die Männer ihre Fahrt abrupt. Ein Richter veranlasste, dass die beiden Männer ihre Führerscheine den Beamten direkt aushändigten.




Unsere Empfehlung für Sie