Unerwarteter Fund bei Dettingen/Teck Wanderer findet neugeborenes Lamm in einer Wiese

Zwei Wanderer hatten das neugeborene Lamm alleine in einer Wiese liegend gefunden (Symbolbild). Foto: dpa/Angelika Warmuth
Zwei Wanderer hatten das neugeborene Lamm alleine in einer Wiese liegend gefunden (Symbolbild). Foto: dpa/Angelika Warmuth

Unerwarteter Fund am Wegesrand: Zwei Wanderer haben am Samstagmittag in Dettingen/Teck (Kreis Esslingen) ein neugeborenes Lamm entdeckt, das alleine in einer Wiese zurückgelassen worden war. Nach einer umfangreichen Suchaktion der Polizei nahm die Geschichte jedoch ein gutes Ende.

WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

Dettingen/Teck - Ein Ehepaar aus Stuttgart hat am Samstagmittag beim Wandern in Dettingen/Teck einen überraschenden Fund gemacht. Der 69-jährige Mann und seine Frau wurden nach Angaben der Polizei kurz nach 13 Uhr auf Höhe einer Wiese beim Gewann Eulengreut durch lautstarke Schreie eines Tieres aufmerksam und entdeckten daraufhin ein vermutlich frisch in der Nacht geborenes Lamm.

Aus unserem Plus-Angebot: Lesen Sie hier mehr über die Lammzeit in Ostfildern.

Weil sie weit und breit keine Herde und kein Muttertier fanden, alarmierten die Wanderer die Polizei. Nachdem sich auch durch umfangreiche Ermittlungen bei verschiedenen ortsansässigen Schafhaltern die Situation nicht klären ließ, verständigten die Beamten die Tierrettung.

Diese übernahm zunächst die Versorgung des Lamms. Wenig später sichtete die Polizei bei einer weiteren Fahrt im Bereich des Fundorts das Mutterschaf mit einem weiteren Lamm und zudem den Schäfer. Das Muttertier wurde daraufhin zusammen mit ihren beiden Lämmern wieder der Herde zugeführt. Vermutlich hatte sich das Schaf in der Nacht unbemerkt von der Herde abgesetzt, um das Lamm zu gebären.




Unsere Empfehlung für Sie