Unfälle im Rems-Murr-Kreis Mehrere Motorradfahrer schwer verletzt

Von fro 

Das tolle Frühlingswetter über Ostern hat auch seine Schattenseiten gehabt – vor allem für Motorradfahrer.

Schwerer Motorradunfall bei Althütte Foto: 7aktuell.de/Mehmet Okatan
Schwerer Motorradunfall bei Althütte Foto: 7aktuell.de/Mehmet Okatan

Rems-Murr-Kreis - Die schönen Wetterbedingungen haben über Ostern etliche Motorradfahrer zu einem Ausflug durch den Rems-Murr-Kreis gelockt. Für einige Biker ist dieser im Krankenhaus geendet. Ein Auszug aus der Bilanz der Polizei.

Ein 50-jähriger Motorradfahrer ist am Sonntagnachmittag auf der Landesstraße zwischen Althütte und Lutzenberg verunglückt. Der Biker hatte ein Auto vor ihm überholen wollen. Als er dazu ansetzte, scherte auch das Auto aus. Es kam zum Zusammenstoß, der Motorradfahrer stürzte in den Graben und musste mit einem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus gebracht werden. Die Landesstraße musste einige Zeit lang voll gesperrt werden.

Hase quert die Fahrbahn

Am Samstagabend erwischte es einen 16-Jährigen Leichtkraftradfahrer. Er stürzte bei einem Ausweichmanöver auf einem Feldweg zwischen Schorndorf und Urbach und verletzte sich dabei schwer. Laut seinen Angaben hatte plötzlich ein Hase die Fahrbahn überquert.

Am Karfreitagvormittag übersah ein 29-jähriger Motorradfahrer in der Rudersberger Straße in Welzheim, dass der Verkehr vor ihm zum Erliegen gekommen war. Er prallte mit seiner Kawasaki gegen einen Ford, rutschte unter das Fahrzeug und wurde dort eingeklemmt. Der Mann musste mit schweren Verletzungen in ein Krankenhaus gebracht werden.

Mit einem Rettungshubschrauber wurde ein 53-jähriger Motorradfahrer am Karfreitagnachmittag bei Spiegelberg-Vorderbüchelberg abtransportiert. Der Mann war in einer Linkskurve ohne Fremdeinwirkung gestürzt. Die Polizei spricht von „mittelschweren“ Verletzungen und einem „hohen Sachschaden“ am Motorrad.

Hoher Schaden, aber nur leicht verletzt

Glück im Unglück hatte wohl ein 45-Jähriger am Karfreitag im Weissacher Tal. Ein 24-jähriger Autofahrer übersah dessen Motorrad beim Abbiegen von der Unterweissacher Straße in eine Hofeinfahrt. Trotz einer Vollbremsung prallte der Kawasaki-Fahrer in die hintere rechte Fahrzeugseite des Autos. Er stürzte, sein Motorrad schleuderte weiter und prallte gegen einen am Fahrbahnrand geparkten Smart. Dennoch wurde der Kawasaki-Fahrer nur leicht verletzt. Der Sachschaden wird allerdings auf rund 10 000 Euro geschätzt.

Ebenfalls nur als leicht stuft die Polizei die Verletzungen eines 44-jährigen Motorradfahrers ein, obwohl dieser nach dem Zusammenstoß mit einem Auto am Samstagnachmittag in Backnang über das Fahrzeugheck geschleudert wurde. Ein 23-jähriger BMW-Fahrer hatte das Motorrad beim Linksabbiegen von der Sulzbacher Straße übersehen.