Zwei Menschen werden bei dem Unfall leicht verletzt.

Leonberg - Ein 26 Jahre alter Autofahrer ist am frühen Montagmorgen am Glemseck in den Gegenverkehr geraten. Bei der Kollision wurden ein 65 Jahre alter Renault-Fahrer und seine Beifahrerin leicht verletzt, außerdem entstanden 20 000 Euro Schaden. Die Unfallursache ist laut Polizei noch nicht klar. Möglicherweise spielte hierbei ein Sekundenschlaf eine Rolle.

Der 26-Jährige war am Pfingstmontag gegen 8.20 Uhr in Höhe des Verkehrsübungsplatzes am Glemseck in Richtung Stuttgart unterwegs, als er mit seinem Audi seine Fahrspur verließ. Der entgegen kommende Renault-Fahrer versuchte noch auszuweichen, konnte den Zusammenstoß aber nicht verhindern. Er und seine 62 Jahre alte Beifahrerin wurden ins Krankenhaus gebracht. Beide Autos mussten abgeschleppt werden.

Lesen Sie mehr zum Thema

sekundenschlaf Glemseck Unfall