Unfall am Hockenheimring Sportwagenfahrer kracht in Leitplanke - 100.000 Euro Schaden

Laut Polizei bliebt der Fahrer des Sportwagens unverletzt (Symbolfoto). Foto: picture alliance / dpa/Stephan Jansen
Laut Polizei bliebt der Fahrer des Sportwagens unverletzt (Symbolfoto). Foto: picture alliance / dpa/Stephan Jansen

Am Hockenheimring kracht ein 71-Jähriger mit seinem Sportwagen in eine Leitplanke. Der Sachschaden: rund 100 000 Euro. Der Fahrer bleibt unverletzt.

WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

Hockenheim - Bei einem Unfall im Ausfahrtsbereich des Hockenheimrings (Rhein-Neckar-Kreis) ist ein Schaden von rund 100 000 Euro entstanden. Wie die Polizei am Sonntag mitteilte, krachte ein Fahrer mit seinem Sportwagen in eine Leitplanke, prallte davon ab und kam nach 150 Metern zum Stehen.

Zuvor soll der 71-Jährige seinen Wagen stark in einer Rechtskurve beschleunigt haben. Ein Zaun, der sich hinter der Leitplanke befand, kippte durch den Aufprall am Samstagmorgen um und fiel auf zwei geparkte Autos. Der Fahrer des Sportwagens blieb unverletzt.

Unsere Empfehlung für Sie