Unfall am Hotel Graf Zeppelin in Stuttgart Mercedes AMG fährt Fahnenmast um

Der Mast knickte nach dem Aufprall um und beschädigte ein Fenster und den Schriftzug des Stuttgarter Hotels auf der Hausfassade. Foto: 7aktuell.de/Alexander Hald 8 Bilder
Der Mast knickte nach dem Aufprall um und beschädigte ein Fenster und den Schriftzug des Stuttgarter Hotels auf der Hausfassade. Foto: 7aktuell.de/Alexander Hald

Am Donnerstagabend ist es in der Stuttgarter Innenstadt vor dem Hotel Steigenberger Graf Zeppelin zu einem Unfall gekommen. Der Fahrer eines Mercedes AMG war wohl zu schnell unterwegs und prallte gegen einen Mast.

Stuttgart-Mitte - Wohl etwas zu viel Gas gegeben hat ein 28-Jähriger mit einem Mercedes AMG am späten Donnerstagabend in der Stuttgarter Innenstadt. Der junge Mann prallte auf einen der Fahnenmasten vor dem Hotel Steigenberger Graf Zeppelin am Arnulf-Klett-Platz. Der Mast knickte um, verletzt wurde niemand.

Wie ein Sprecher der Polizei mittelt, war der 28-jährige Fahrer von der Friedrichstraße gegen 23.20 Uhr in den Arnulf-Klett-Platz eingebogen und hatte die Kontrolle über sein Fahrzeug verloren. Der Wagen knallte auf einen der Masten vor dem Hoteleingang. Der Mast gab nach und knickte auf die Hotelfassade. Hier ging ein Fenster zu Bruch und einer der Buchstaben der Leuchtschrift wurde beschädigt.

Den Schaden schätzt die Polizei auf 5000 Euro, am AMG entstand ein Schaden von mindestens 10.000 Euro. Der Fahrer und seine 25-jährige Beifahrerin blieben unverletzt.




Unsere Empfehlung für Sie