Unfall am Neckartor in Stuttgart Autos krachen zusammen – Verkehrsbehinderungen im Berufsverkehr

Am Freitagmorgen kracht es auf der Willy-Brandt-Straße in Stuttgart, zwei Menschen werden dabei verletzt. Durch den Unfall müssen zwei Spuren zeitweise gesperrt werden, was zu Verkehrsbehinderungen im Berufsverkehr führt.

Durch den Unfall kam es am Neckartor zu Verkehrsbehinderungen. Foto: Andreas Rosar/Fotoagentur-Stuttgart 4 Bilder
Durch den Unfall kam es am Neckartor zu Verkehrsbehinderungen. Foto: Andreas Rosar/Fotoagentur-Stuttgart

Stuttgart - Ein 22 Jahre alter Chevrolet-Fahrer hat am Freitagmorgen beim Wenden am Neckartor in Stuttgart-Mitte einen Unfall verursacht, bei dem zwei Personen leicht verletzt wurden und Schaden in Höhe von rund 20.000 Euro entstand. Die Polizei sucht Zeugen.

Wie die Beamten berichten, war der 22-Jährige gegen 6.15 Uhr mit seinem Chevrolet Cruze in der Willy-Brandt-Straße vom Charlottenplatz kommend auf dem rechten von zwei Fahrstreifen Richtung Neckartor unterwegs und wollte eigentlich Richtung Hauptbahnhof fahren, hatte jedoch die Abbiegemöglichkeit am Gebhard-Müller-Platz verpasst und war stattdessen durch die Unterführung gefahren. Deshalb wollte der offenbar Ortsunkundige an der Kreuzung Neckartor wenden. Dabei übersah er offensichtlich den auf dem linken Fahrstreifen auf gleicher Höhe fahrenden Toyota Yaris einer 41-Jährigen und kollidierte mit diesem. Beide Autos kamen auf den stadteinwärts führenden Fahrstreifen zum Stehen.

Die 41-Jährige und die 22 Jahre alte Beifahrerin des Chevrolet wurden leicht verletzt. Rettungskräfte versorgten sie und brachten die 41-Jährige zur weiteren Untersuchung in ein Krankenhaus. Beide Autos mussten abgeschleppt werden. Es kam zu Behinderungen im morgendlichen Berufsverkehr. Zeugen werden gebeten, sich bei der Verkehrspolizei unter der Rufnummer 0711/8990-4100 zu melden.

Sonderthemen