Unfall auf B14 bei Waiblingen Mann in Auto eingeklemmt – Hubschrauber im Einsatz

Auf der B14 ist es zu einem schweren Unfall gekommen. Foto:   9 Bilder
Auf der B14 ist es zu einem schweren Unfall gekommen. Foto:  

Ein 73 Jahre alter Autofahrer will auf der B14 offenbar die Ausfahrt Waiblingen-Süd nehmen. Das gelingt ihm nicht. Er prallt gegen die Schutzplanke und wird schwer verletzt.

WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

Fellbach - Am Samstagmittag gegen 12 Uhr ist es auf der B14 von Stuttgart in Richtung Waiblingen (Rems-Murr-Kreis) zu einem schweren Verkehrsunfall gekommen. Wie die Polizei berichtet, lenkte ein 73 Jahre alter Ford-Fahrer sein Auto an der Ausfahrt Waiblingen-Süd ruckartig nach rechts und prallte gegen die Schutzplanke.

Der Ford kippte auf die Seite und der Fahrer wurde in seinem Auto eingeklemmt. Er musste durch die Feuerwehr, die mit fünf Fahrzeugen und 16 Einsatzkräften an die Unfallstelle ausgerückt war, gerettet werden. Er erlitt schwere Verletzungen und wurde mit einem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus geflogen.

Die Höhe des Schadens beträgt nach Angaben der Polizei etwa 14.000 Euro. Die Ausfahrt Waiblingen-Süd musste für die Dauer der Unfallaufnahme bis etwa 13.30 Uhr voll gesperrt werden.




Unsere Empfehlung für Sie