Unfall auf der A 81 bei Asperg Transporter verliert Fracht – kilometerlanger Stau

Von pho 

Auf der A 81 in Richtung Stuttgart geht derzeit nichts: Bei einem Unfall auf der Höhe Aspergs hat ein Transporter Teile seiner Fracht verloren. Vier Personen wurden verletzt, es staut sich kilometerlang in beide Richtungen.

Die Autobahn ist – Stand 18 Uhr –  in Fahrtrichtung Stuttgart noch auf dem rechten Fahrstreifen gesperrt, in Fahrtrichtung Heilbronn sind alle Spuren wieder freigegeben. Foto: 7aktuell.de/Simon Adomat 8 Bilder
Die Autobahn ist – Stand 18 Uhr – in Fahrtrichtung Stuttgart noch auf dem rechten Fahrstreifen gesperrt, in Fahrtrichtung Heilbronn sind alle Spuren wieder freigegeben. Foto: 7aktuell.de/Simon Adomat

Asperg - Bei einem Unfall auf der A 81 am Mittwochnachmittag sind nach Angaben der Polizei vier Personen leicht verletzt worden. Der Unfall ereignete sich gegen 16 Uhr in Fahrtrichtung Stuttgart, zwischen den Anschlussstellen Ludwigsburg-Nord und Ludwigsburg-Süd, auf der Höhe von Asperg.

Wie die Polizei berichtet, fuhr ein zu schnell fahrender Audi auf einen Transporter auf, der Handwerker-Materialien geladen hatte. Der Renault Trafic drehte sich in der Folge, seine Heckklappe öffnete sich und heraus fielen Gips und Bauschaum, die sich auf beiden Seiten der Autobahn verteilten. Der Transporter touchierte dann noch einen Lkw, ehe er entgegen der Fahrtrichtung an der Leitplanke des Seitenstreifens zum Stehen kam. Alle vier Insassen des Transporters wurden dabei leicht verletzt.

Die Autobahn in Fahrtrichtung Stuttgart war in der Folge komplett gesperrt, auf der Gegenfahrbahn war nur der Seitenstreifen frei gegeben. In beide Richtungen entstand kilometerlanger Stau. Gegen 18 Uhr gab die Polizei alle Fahrspuren bis auf die rechte in Richtung Stuttgart wieder frei – auch diese sollte nach Angaben der Polizei bald folgen, sobald die Bergungsarbeiten abgeschlossen sind. Bis zu diesem Zeitpunkt hatte sich ein Stau von zehn Kilometern Länge gebildet. In Fahrtrichtung Heilbronn stockte der Verkehr auf einer Länge von elf Kilometern.