Unfall auf der A 81 Toyota kracht in Mittelleitplanke

Von mbo 

Ein 53-Jähriger hat am Donnerstagabend die Kontrolle über sein Auto verloren – wohl weil er gesundheitliche Probleme hatte. Der Verkehr auf der Autobahn staute sich auf mehreren Kilometern.

Auf der A 81 bildete sich ein fünf Kilometer langer Stau. Foto: 7aktuell.de/Alexander Hald 4 Bilder
Auf der A 81 bildete sich ein fünf Kilometer langer Stau. Foto: 7aktuell.de/Alexander Hald

Freiberg am Neckar - Ein 53 Jahre alter Toyota-Fahrer ist am Donnerstag auf der Autobahn 81 zwischen Pleidelsheim und Ludwigsburg-Nord wahrscheinlich auf Grund gesundheitlicher Probleme gegen die Mittelleitplanke gekracht. Der Mann wurde leicht verletzt, weitere Autos waren nicht an dem Unfall beteiligt. Wie die Polizei erst jetzt mitteilt, hatte der 53-Jährige gegen 18.50 Uhr auf der dreispurigen Autobahn von Heilbronn kommend in Richtung Stuttgart auf dem linken Fahrstreifen die Kontrolle über sein Fahrzeug verloren. Das Fahrzeug geriet ins Schleudern und stieß erneut gegen die Mittelschutzplanke, dort kam es dann letztendlich zum Stehen.

Bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes wurde der Mann von Ersthelfern versorgt. Ein Rettungshubschrauber landete auf der Autobahn, wurde jedoch nicht benötigt. Ein Rettungswagen brachte den 53-Jährigen ins Krankenhaus. Der Toyota, an dem ein Schaden von rund 5000 Euro entstand, war nicht mehr fahrtüchtig, er wurde abgeschleppt. Für die Bergungsmaßnahmen und die Landung des Rettungshubschraubers wurde die Strecke in Richtung Stuttgart gesperrt. Um 20 Uhr wurden zwei Fahrstreifen wieder frei gegeben, um 21.45 Uhr war die Unfallstelle wieder vollständig geräumt. Der Verkehr staute sich laut Polizei auf einer Länge von etwa fünf Kilometern.