Unfall auf der A8 am Kreuz Stuttgart Auch Stunden später noch Stau

Den ganzen Abend über haben Autofahrer am Freitag wegen eines Lkw-Unfalls auf der A8 am Kreuz Stuttgart noch mit Staus rechnen müssen. Foto: Friebe/PR 20 Bilder
Den ganzen Abend über haben Autofahrer am Freitag wegen eines Lkw-Unfalls auf der A8 am Kreuz Stuttgart noch mit Staus rechnen müssen. Foto: Friebe/PR

Auch mehr als zwölf Stunden nach dem Lastwagen-Unfall auf der A8 nahe des Kreuzes Stuttgart ist der Verkehr am Freitagabend nicht wirklich zur Ruhe gekommen. Bis in den Abend standen Autofahrer im Stau.

WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

Stuttgart - Die Fahrbahnerneuerungsarbeiten nach einem Lkw-Unfall auf der Autobahn 8 am Kreuz Stuttgart (wir berichteten) haben sich am Freitag bis in die Abendstunden hingezogen. Erst gegen Mitternacht zogen die Bauarbeiter wieder ab.

Da währenddessen nur eine Spur der A8 in Richtung Karlsruhe befahrbar war, kam es zu erheblichen Behinderungen. "Wir hatten bis in die Abendstunden fast durchgehend rund 15 Kilometer Stau vor dem Kreuz Stuttgart", sagte der Polizeiführer vom Dienst der Polizei Ludwigsburg.

Der durch den Lkw-Unfall und den ausgelaufenen Diesel beschädigte Asphalt musste auf rund 300 Metern erneuert werden. Nach rund fünf Stunden hatten Mitarbeiter der Autobahnmeisterei das erledigt. Danach musste der Belag trocknen. Zunächst war nicht klar, wie lange das dauern würde.

Es dauerte bis in den Abend, bis sich die Stau-Situation entspannt hatte. Die Arbeiten waren kurz vor Mitternacht beendet. Am Samstagvormittag wurde die entfernte Leitplanke dann wieder montiert.

Hier sehen Sie, was gerade auf der Baustelle passiert.




Unsere Empfehlung für Sie