Unfall auf der A8 am Kreuz Stuttgart Einschränkungen noch bis zum Abend

Nach dem Unfall mit einem Diesel-Lastwagen muss am Freitag auf der A8 nahe des Kreuzes Stuttgart der Asphalt erneuert werden. Foto: FRIEBE PR 10 Bilder
Nach dem Unfall mit einem Diesel-Lastwagen muss am Freitag auf der A8 nahe des Kreuzes Stuttgart der Asphalt erneuert werden. Foto: FRIEBE PR

Am Freitag versinkt die Autobahn 8 rund um das Kreuz Stuttgart nach einem Unfall mit einem Diesel-Lkw im Chaos. Nun muss die Fahrbahn teilweise erneuert werden - und das während des Feierabendverkehrs.

WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

Stuttgart - Nach dem Unfall, bei dem ein Lkw am Freitagmorgen auf der Autobahn 8 zwischen Stuttgart-Degerloch und Leonberg (Kreis Böblingen) mehrere hundert Liter Diesel verloren hat (wir berichteten), muss nun die Fahrbahn teilweise erneuert werden.

"Der ausgelaufene Bio-Diesel hat mit dem Asphalt chemisch reagiert", sagte der Polizeiführer vom Dienst der Polizei Ludwigsburg. Deswegen muss nun der Fahrbahnbelag auf einer Länge von rund 300 Metern abgefräst und erneuert werden - und das an einem Freitagnachmittag. "Das ist das ganze Dilemma. Der Fahrbahnbelag muss quasi unter Volllast erneuert werden", so der Polizeiführer. Und das werde sicherlich bis in die Abendstunden dauern.

Solange steht Autofahrern auf der A8 in Richtung Karlsruhe nur ein Fahrstreifen zur Verfügung. An der Überleitung zur A81 in Richtung Singen habe man eine Art Behelfsfahrstreifen eingerichtet, über den man der A8 folgen könne. Bis zum Mittag hatten sich kilometerlange Staus gebildet. "Im Moment staut es sich zwischen dem Echterdinger Ei und dem Kreuz Stuttgart auf rund zehn Kilometern", sagte der Polizeiführer. "Autofahrer sollten den Bereich weiträumig umfahren."

Hier können Sie sich per Webcam ein Bild von der derzeitigen Verkehrssituation vor Ort machen.

 

 




Unsere Empfehlung für Sie