Unfall auf der A8 bei Wendlingen 30-Jährige verliert Kontrolle über ihr Auto

Nach dem Unfall war das Fahrzeug nicht mehr fahrtauglich. Foto: SDMG/SDMG / Maier 8 Bilder
Nach dem Unfall war das Fahrzeug nicht mehr fahrtauglich. Foto: SDMG/SDMG / Maier

Weil eine 30-jährige Frau die Kontrolle über ihr Auto verloren hatte und daraufhin mehrmals gegen die Mittelleitplanke geknallt war, kam es auf der A8 zwischen den Anschlussstellen Kirchheim-West und Wendlingen am Freitagmorgen zu einem längeren Stau.

WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

Wendlingen - Gegen 9 Uhr am Freitagmorgen fuhr eine 30-jährige Frau auf der A8 mit ihrem Opel in Richtung Stuttgart. Zwischen den Anschlussstellen Kirchheim-West und Wendlingen wollte sie vom mittleren auf den linken Fahrstreifen wechseln. Dort fuhr jedoch bereits ein anderes Auto.

Die Frau bemerkte das in letzter Sekunde und riss das Lenkrad herum. Dabei verlor sie die Kontrolle über ihren Opel und schleuderte über die Autobahn. Hierbei kollidierte sie zwei Mal mit der Mittelleitplanke. Auf dem linken Fahrstreifen kam das Fahrzeug schließlich zum Stehen. Bei dem Unfall erlitten die Fahrerin und ihre 28-jährige Beifahrerin leichte Verletzungen. Sie kamen in ein Krankenhaus. Den Schaden schätzt die Polizei auf etwa 10.000 Euro. Durch den Unfall kam es zu einem Stau von mehreren Kilometern Länge.




Unsere Empfehlung für Sie