Unfall auf der A8 Drei Laster krachen ineinander

Von sdmg 

Einer der Lkw-Fahrer hatte vermutlich das Stauende übersehen.

Alle drei Fahrer wurden bei dem Unfall verletzt. Foto: SDMG//Gress
Alle drei Fahrer wurden bei dem Unfall verletzt. Foto: SDMG//Gress

Heimsheim/Pforzheim - Bei einem Auffahrunfall mit drei Beteiligten Lastwagen sind am Mittwoch kurz vor 13 Uhr auf der Autobahn 8 bei Pforzheim die drei Fahrer leicht verletzt worden. Der Unfall ereignete sich in Fahrtrichtung Karlsruhe unweit der Anschlussstelle Pforzheim-Süd in Höhe Wurmberg und zog einen langen Stau von bis zu elf Kilometern nach sich.

Nach den Feststellungen der Autobahnpolizei war der Fahrer eines Sattelzuges auf ein Stauende zugefahren und schaltete frühzeitig seinen Warnblinker ein. Dennoch fuhr der Führer eines nachfolgenden Sattelzuges auf. Schließlich folgte ein drittes Schwerfahrzeug gleicher Art nach, dessen Fahrer auch nicht mehr anhalten konnte und die beiden vorderen Fahrzeuge aufeinander schob. Die Fahrzeuge verkeilten sich ineinander und zwei der Berufskraftfahrer mussten unter Einsatz der Feuerwehr aus ihrem Führerhaus befreit werden. Alle drei Fahrzeuglenker erlitten wohl nur leichte Verletzungen. Sie kamen aber vorsorglich unter Einsatz der Rettungsdienste in Kliniken.

Die Autobahn in Richtung Karlsruhe war zunächst bis gegen 14.15 Uhr voll gesperrt. Aufgrund der Bergungsarbeiten und einer notwendigen Nassreinigung bleiben die übrigen Fahrstreifen noch bis mindesten 18 Uhr gesperrt.

Aktuell liegen noch keine näheren Informationen über die Schadenshöhe vor.




Unsere Empfehlung für Sie