Unfall auf der Neuen Weinsteige in Stuttgart 19-Jähriger gerät nach Sekundenschlaf in Gegenverkehr

Von jbr 

Ein 71-Jähriger hat sich am Samstagmorgen bei einem Unfall auf der Neuen Weinsteige in Stuttgart leicht verletzt. Laut Polizei war ein 19-Jähriger am Steuer kurz eingenickt und in den Gegenverkehr geraten.

Auf der Neuen Weinsteige hat es am Samstagmorgen einen Unfall gegeben (Archivbild). Foto: Lichtgut/Julian Rettig/Lichtgut/Julian Rettig
Auf der Neuen Weinsteige hat es am Samstagmorgen einen Unfall gegeben (Archivbild). Foto: Lichtgut/Julian Rettig/Lichtgut/Julian Rettig

Stuttgart - Bei einem Unfall auf der Neuen Weinsteige in Stuttgart-Süd ist am Samstagmorgen ein 71-jähriger Autofahrer leicht verletzt worden. Das berichtet die Polizei. Der Sachschaden beträgt rund 50.000 Euro. Die Polizei sperrte vorübergehend eine Fahrbahn.

Laut dem Bericht war ein 19-Jähriger auf dem Weg bergab zum Charlottenplatz kurz eingenickt. Dabei habe er die Kontrolle über sein Fahrzeug verloren, sei auf die Gegenfahrbahn geraten und habe mit seinem Mini den VW-Caddy des 71-Jährigen und den Peugeot einer 24-Jährigen gestreift. Bei dem Versuch, nach rechts auszuweichen, habe der 71-Jährige mit seinem Auto außerdem zwei parkende Fahrzeuge beschädigt.

Der Führerschein des 19-Jährigen wurde beschlagnahmt.




Unsere Empfehlung für Sie