Unfall auf Ulmer Straße in Esslingen Mann wird von der Sonne geblendet und kracht ins Heck eines Autos

Die tief stehende Sonne raubte dem Unfallverursacher kurzzeitig die Sicht. Foto: dpa/ Matthias Balk
Die tief stehende Sonne raubte dem Unfallverursacher kurzzeitig die Sicht. Foto: dpa/ Matthias Balk

Weil er von der tief stehenden Sonne geblendet wurde, ist ein 39-jähriger Autofahrer am Donnerstagmorgen in Esslingen dem vorausfahrenden Wagen ins Heck gekracht. An seinem Auto entstand ein wirtschaftlicher Totalschaden.

Esslingen - Ein 39-jähriger Autofahrer hat am Donnerstagmorgen auf der Ulmer Straße in Esslingen einen Verkehrsunfall verursacht. Der Grund ist kurios: Er wurde von der Sonne geblendet.

Der Mann war laut Polizeiangaben gegen 8.40 Uhr mit seinem Wagen auf der Ulmer Straße unterwegs. Aufgrund der tief stehenden Sonne erkannte er zu spät, dass ein vorausfahrender 21-Jähriger mit seinem Auto seine Geschwindigkeit verringerte. Ungebremst krachte der Wagen des Unfallverursachers ins Heck des vor ihm fahrendes Autos.

Wirtschaftlicher Totalschaden

Beide Fahrer wurden bei dem Unfall leicht verletzt – ein Rettungswagen war jedoch nicht notwendig. Am Auto des Unfallverursachers entstand ein wirtschaftlicher Totalschaden. Der nicht mehr fahrbereite Wagen musste abgeschleppt werden. Der entstandene Schaden wird insgesamt auf etwa 10.000 Euro beziffert.




Unsere Empfehlung für Sie