Unfall bei Erligheim Opel-Fahrer schläft am Steuer ein

Weil ein 48-Jähriger am Steuer eingeschlafen ist, hat es am Dienstag bei Erligheim gekracht. Foto: picture alliance / Stefan Puchne/Stefan Puchner
Weil ein 48-Jähriger am Steuer eingeschlafen ist, hat es am Dienstag bei Erligheim gekracht. Foto: picture alliance / Stefan Puchne/Stefan Puchner

Am helllichten Tag schläft ein 48 Jahre alter Mann am Steuer seines Autos bei Erligheim ein. Ein anderer Verkehrsteilnehmer verhindert einen Frontalzusammenstoß, er wird dennoch leicht verletzt.

WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

Erligheim - Eine leicht verletzter Autofahrer und ein Schaden in Höhe von etwa 6000 Euro sind die Bilanz eines Unfalls, der sich am Dienstag gegen 16.45 Uhr auf einer Landesstraße bei Erligheim (Kreis Ludwigsburg) ereignet hat. Wie die Polizei mitteilt, war ein 48 Jahre alter Opel-Fahrer, der in Richtung Freudental unterwegs war, vermutlich hinter dem Steuer eingeschlafen.

Etwa auf Höhe des Häckselplatzes in Erligheim kam er nach links von der Fahrbahn ab. Ein entgegenkommender 46-jähriger in einem Skoda wich nach rechts in den Straßengraben aus. Allerdings touchierte der Opel den Skoda noch am Heck. Der wieder erwachte 48-Jährige hielt sein Fahrzeug auf der Straße an, er kam mit dem Schrecken davon. Der 46-Jährige hingegen erlitt leichte Verletzungen. Sein Auto kam an den Abschlepphaken.




Unsere Empfehlung für Sie