Unfall bei Geislingen 18-Jähriger in Lebensgefahr

Von eas 

Nach einem Unfall ringt ein Fahranfänger mit dem Tod. Der junge Mann war bei Geislingen auf schneebedeckter Fahrbahn von der Straße abgekommen.

Auf den glatten Straßen hat sich eine Vielzahl an Unfällen ereignet. Foto: dpa
Auf den glatten Straßen hat sich eine Vielzahl an Unfällen ereignet. Foto: dpa

Geislingen - In den Abend- und Nachtstunden haben sich am Donnerstag auf den glatten Straßen im Kreis Göppingen mehrere Unfälle ereignet, bei denen sich ein Fahranfänger lebensgefährliche Verletzungen zugezogen hat. Den Gesamtsachschaden schätzt die Polizei auf mehr als 50 000 Euro.

Der junge Mann, der nach wie vor mit dem Tod ringt, war zwischen Geislingen und Eybach von der schneebedeckten Straße abgekommen und mit seinem Wagen seitlich gegen einen Baum geprallt. Die Feuerwehr musste den Verletzten aus seinem Auto bergen, ehe er in die Helfen-steinklinik gebracht werden konnte. Weit weniger dramatisch verliefen zuvor zwei Glätteunfälle auf der A 8 in Fahrtrichtung Ulm. Dort waren am Ende des Franzosenschluchtviadukts innerhalb von wenigen Minuten zwei Fahrzeuge unabhängig voneinander ins Schleudern geraten und in die Leitplanken gekracht.