Unfall bei Geislingen Yamaha fängt Feuer, Fahrer schwer verletzt

Von red 

Ein 47-Jähriger prallt mit seinem Motorrad gegen ein Auto – die Maschine wird auf einen Grünstreifen geschleudert und fängt dabei Feuer. Auch ein Rettungshubschrauber ist im Einsatz.

Angebrannt und von Gras überzogen barg ein Abschleppfahrzeug die Yamaha. Foto: SDMG 5 Bilder
Angebrannt und von Gras überzogen barg ein Abschleppfahrzeug die Yamaha. Foto: SDMG

Geislingen - Gegen 18 Uhr ist ein 45-Jähriger mit seinem VW die Straße zwischen Aufhausen und Türkheim (Kreis Göppingen) entlanggefahren, wobei es zu einem Unfall kam. Er wollte laut Polizei nach links in einen Wiesenweg abbiegen. Da aus Richtung Türkheim ein Motorrad entgegen kam, hielt der VW-Fahrer an. Er wollte demnach warten, bis das Motorrad vorbeigefahren war. Dessen 47-Jähriger Fahrer schätzte die Situation wohl falsch ein und bremste stark. Er verlor die Kontrolle über seine Yamaha und stürzte. Motorrad und Fahrer stießen gegen das wartende Auto.

Die Yamaha sei nach rechts auf einen Grünstreifen geraten und habe Feuer gefangen, so die Polizei weiter. Der Autofahrer reagierte offenbar geistesgegenwärtig und zog den Motorradfahrer von seinem brennenden Gefährt weg. Als die Feuerwehr eintraf, löschte sie das Zweirad. Der 47-Jährige erlitt schwere Verletzungen.

Ein Rettungshubschrauber brachte ihn in ein Krankenhaus und ein Abschleppfahrzeug barg die kaputte Yamaha. Den Schaden schätzt die Polizei auf etwa 10.000 Euro.