Unfall bei Heidenheim Lkw durchbricht Leitplanke auf der A7 und verliert Betonplatten

Von red 

Auf der A7 bei Heidenheim gibt es im Feierabendverkehr einen Lkw-Unfall mit einer anschließenden Vollsperrung. Die tonnenschwere Ladung des Lastwagens verteilt sich auf der kompletten Autobahn.

Auf der A7 verlor ein Lkw seine gesamte Ladung (Symbolbild). Foto: picture alliance/dpa/Julian Stratenschulte
Auf der A7 verlor ein Lkw seine gesamte Ladung (Symbolbild). Foto: picture alliance/dpa/Julian Stratenschulte

Heidenheim an der Brenz - Schwerer Unfall auf der A7 in der Nähe von Heidenheim. Ein Lkw war gegen 15.10 Uhr Richtung Ulm unterwegs, als der Fahrer aufgrund eines geplatzten Vorderreifens die Kontrolle über sein Fahrzeug verlor. Das berichtet die Polizei.

Der Lastwagen durchbrach daraufhin die Mittelleitplanke und verlor seine ganze Ladung. Die tonnenschweren Betonplatten und Erde verteilten sich auf der kompletten Fahrbahn, sodass die Autobahn in beide Richtungen blockiert war.

Durch die umherfliegende Ladung wurden drei weitere Fahrzeuge beschädigt. Verletzte gab es keine. Die Bergung war gegen 20 Uhr abgeschlossen und die Autobahn wieder frei. Der Schaden wird auf 200.000 Euro geschätzt.