Unfall bei Hoffenheim Kontrolle über Ferrari-Erlkönig verloren – Hybrid-Bolide zerlegt

Der Sportwagen verunglückte bei Hoffenheim (Symbolbild) Foto: imago images/NurPhoto/Beata Zawrzel via www.imago-images.de
Der Sportwagen verunglückte bei Hoffenheim (Symbolbild) Foto: imago images/NurPhoto/Beata Zawrzel via www.imago-images.de

Ein 31-Jähriger verliert in der Nacht zum Mittwoch die Kontrolle über einen hochpreisigen Sportwagen, bei dem es sich um ein Ferrari-Erprobungsfahrzeug handeln soll und kracht mehrfach in die Leitplanken. Feuerwehr und Polizei rücken an.

WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

Hoffenheim - Der 31 Jahre alte Fahrer eines hochpreisigen Sportwagens, bei dem es sich um einen Ferrari-Erlkönig mit Hybridantrieb handeln soll, hat in der Nacht zum Mittwoch bei Hoffenheim im Rhein-Neckar-Kreis einen Unfall verursacht, bei dem das getarnte Erprobungsfahrzeug stark beschädigt wurde. Der 31-Jährige blieb glücklicherweise unverletzt.

Wie die Feuerwehr berichtet, war der Fahrer kurz nach Mitternacht auf der Straße von Hoffenheim Richtung Balzfeld unterwegs, als er kurz vor dem Ortseingang von Balzfeld die Kontrolle über den Hybrid-Boliden verlor und auf einer Strecke von rund 200 Metern mehrfach in die Leitplanken krachte, bevor er sich drehte und schließlich schwer beschädigt quer zur Fahrbahn liegen blieb. Der Fahrer konnte sich aus dem Sportwagen befreien. Weil der Feuerwehr zunächst ein brennendes Fahrzeug gemeldet wurde, rückten die Einsatzkräfte zum Unfallort aus. Dort konnten sie allerdings keine Rauchentwicklung an dem Fahrzeug mehr feststellen. Zur Sicherheit kontrollierte die Feuerwehr über einen längeren Zeitraum immer mal wieder die Batterie des Fahrzeugs mittels einer Wärmebildkamera, konnte dabei allerdings kein Aufflammen feststellen.

Durch den Unfall bildete sich ein großes Trümmerfeld. Die Einsatzkräfte sicherten die Unfallstelle ab, und reinigten die Fahrbahn, sodass die Straße über mehrere Stunden gesperrt werden musste. Der Sportwagen wurde schließlich abgeschleppt, über die Höhe des Sachschadens liegen noch keine Erkenntnisse vor. Die Polizei hat die Ermittlungen zur Unfallursache aufgenommen.

Unsere Empfehlung für Sie