Unfall bei Kirchheim 39-Jähriger rauscht in die Leitplanke

Der 39-Jährige  wurde per  Rettungswagen  in eine Klinik transportiert Foto: picture alliance / Marcel Kusch//Marcel Kusch
Der 39-Jährige wurde per Rettungswagen in eine Klinik transportiert Foto: picture alliance / Marcel Kusch//Marcel Kusch

Ein 39-Jähriger kollidierte mit seinem Toyota auf der B297 in die Leitplanke, setzte seine Fahrt aber weiter fort. Anderen Verkehrsteilnehmern gelang es, ihn zu stoppen. Grund war wohl ein medizinischer Notfall.

Kirchheim unter Teck - Vermutlich wegen eines akuten medizinischen Notfalls geriet ein Toyota-Fahrer am späten Freitag-Abend auf der B297 in Schlingern und rauschte in die Leitplanke.

Gegen 21:50 Uhr befuhr der 39-jährige Fahrer eines Toyota Auris die B297 von Kirchheim unter Teck in Fahrtrichtung Schlierbach. Hierbei fiel er bereits mehreren Verkehrsteilnehmern durch seine unsichere Fahrweise auf. Im weiteren Verlauf kam der Toyota-Fahrer nach rechts von der Fahrbahn ab und kollidierte mit der Leitplanke, wobei die Planke und sein Fahrzeug beschädigt wurden. Anschließend setzte er seine Fahrt weiter fort. Den Verkehrsteilnehmern, die den Vorfall beobachtet hatten, gelang es schließlich den PKW zum Anhalten zu bewegen und an der Weiterfahrt zu hindern, bis die bereits alarmierten Streifenwagen vor Ort eintrafen. Bei der Überprüfung des 39-jährigen Fahrers ergaben sich Anhaltspunkte auf einen akuten medizinischen Notfall – er wurde per Rettungswagen in eine Klinik transportiert. Der Schaden beläuft sich auf circa 3.000 Euro.




Unsere Empfehlung für Sie