Unfall bei Metzingen 84-jährige Autofahrerin gerät in Gegenverkehr – fünf Verletzte

Die beiden Insassen zogen sich bei dem Unfall schwere Verletzungen zu. Foto: SDMG/SDMG / Kullen 5 Bilder
Die beiden Insassen zogen sich bei dem Unfall schwere Verletzungen zu. Foto: SDMG/SDMG / Kullen

Aus bislang unbekannten Gründen kommt eine Autofahrerin bei Metzingen in den Gegenverkehr. Dort kollidiert sie mit einem Transporter – fünf Menschen werden verletzt.

WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

Metzingen -

Bei einem schweren Unfall in der Nähe von Metzingen sind am Sonntagvormittag gegen 11.30 Uhr fünf Menschen verletzt worden – zwei davon schwer. Nach Angaben der Polizei war eine 84-jährige Autofahrerin auf der B312 von Bempflingen kommend in Richtung Metzingen unterwegs, als sie zwischen den Abfahrten Längenfeld und Metzingen-Mitte aus bislang unbekannter Ursache auf die Gegenfahrbahn geriet und dort mit einem entgegenkommenden Transporter kollidierte.

20.000 Euro Schaden

Durch die Wucht des Aufpralls drehten sich die beiden Fahrzeuge mehrfach, bevor sie schließlich zum Stehen kamen. Die 84-Jährige und ihr 85-jähriger Beifahrer mussten von der Feuerwehr aus ihrem Auto befreit werden. Sie erlitten so schwere Verletzungen, dass sie mit einem Rettungshubschrauber in eine Klinik geflogen werden mussten.

Die drei Insassen (41, 43 und 51 Jahre alt) des Transporters zogen sich leichte Verletzungen zu. Die beiden Autos wurden bei dem Unfall schwer beschädigt – sie mussten abgeschleppt werden. Für die Unfallaufnahme und Bergungsarbeiten musste die Bundesstraße voll gesperrt werden. Der Schaden schätzt die Polizei auf rund 20.000 Euro.

Unsere Empfehlung für Sie