Unfall bei Möglingen VW überschlägt sich und landet im Acker

Von Michael Bosch 

Ein 54-Jähriger kommt im Kreis Ludwigsburg mit seinem Kleinwagen von der Straße ab und überschlägt sich. Der Fahrer des Autos und seine beiden Töchter haben aber Glück im Unglück.

Am Donnerstag hat sich ein Auto auf der Landstraße zwischen Stammheim und Möglingen überschlagen. Foto: dpa/Monika Skolimowska
Am Donnerstag hat sich ein Auto auf der Landstraße zwischen Stammheim und Möglingen überschlagen. Foto: dpa/Monika Skolimowska

Möglingen - Ein 54-Jähriger Polo-Fahrer hat sich am Donnerstag auf der Landstraße zwischen Stuttgart-Stammheim und Möglingen (Kreis Ludwigsburg) mit seinem Auto überschlagen. Der Mann und seine beiden Töchter hatten aber Glück im Unglück. Wie die Polizei mitteilt, war dem 54-Jährigen gegen 16.10 Uhr bei starkem Regen ein Lastwagen entgegengekommen. Offenbar erschrak der Mann, als dabei Spritzwasser gegen die Windschutzscheibe seines VW Polo spritzte, er lenkte zu weit nach rechts und geriet in den Grünstreifen. Beim Versuch sein Fahrzeug abzufangen, übersteuerte der 54-Jährige und kam nach links von der Fahrbahn ab.

Hier überschlug sich das Auto und kam auf dem Dach im angrenzenden Acker zum Liegen. Der 54-jährige Fahrer sowie seine 21 und 16 Jahre alten Töchter kletterten ohne fremde Hilfe aus dem Fahrzeug. Die 16-Jährige wurde vom Rettungsdienst mit leichten Verletzungen ins Krankenhaus gebracht. Am 22 Jahre alten VW Polo entstand Totalschaden. Das Auto wurde aus dem Acker geborgen und abgeschleppt.