Mit überhöhter Geschwindigkeit landet ein 18-Jähriger zwischen Wolfschlugen und Oberensingen in der Böschung. Seine Beifahrerin erleidet einen Schock.

Nürtingen - Nicht angepasste Geschwindigkeit dürfte die Ursache für einen Verkehrsunfall gewesen sein, der sich am Dienstagabend zwischen Wolfschlugen und Oberensingen ereignet hat.

Ein 18-jähriger Ford-Fahrer befuhr gegen 18.40 Uhr die L 1205 von Wolfschlugen kommend, als er im Kurvenbereich unmittelbar nach einem kleinen Waldstück die Kontrolle über sein Fahrzeug verlor und auf die Gegenfahrbahn geriet. Dabei musste ein entgegenkommender 32-jähriger Mercedesfahrer eine Vollbremsung einleiten, um eine Kollision zu vermeiden. Im weiteren Verlauf kam der Ford nach links von der Fahrbahn ab, auf die Böschung und prallte dort gegen einen Baum.

Während der Fahranfänger unverletzt blieb, erlitt seine 18-jährige Beifahrerin einen Schock und wurde vor Ort vom Rettungsdienst betreut. Der Schaden beträgt etwa 4.000 Euro. Der Ford war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden.