Unfall bei Remseck Motorradfahrerin wird schwer verletzt

Von mbo 

Ein 21 Jahre alter Autofahrer übersieht auf der Landstraße zwischen den Remsecker Stadtteilen Neckargröningen und Hochberg eine entgegenkommende Harley-Fahrerin, als er links abbiegt.

Eine 43-Jährige ist bei Remseck mit ihrem Motorrad verunglückt. Foto: picture alliance / Patrick Seeger/Patrick Seeger
Eine 43-Jährige ist bei Remseck mit ihrem Motorrad verunglückt. Foto: picture alliance / Patrick Seeger/Patrick Seeger

Remseck am Neckar - Eine Motorradfahrerin ist bei einem Unfall bei Remseck am Neckar (Kreis Ludwigsburg) schwer verletzt worden. Die 43-jährige Harley-Fahrerin liegt im Krankenhaus. Die Frau war am Freitag gegen 15.30 Uhr auf der Landstraße zwischen den Remsecker Stadtteilen Neckargröningen und Hochberg mit einem Seat kollidiert, der 21-jährige Fahrer hatte sie beim Linksabbiegen übersehen.

Die Motorradfahrerin erkannte die Situation und versuchte, eine Kollision zu vermeiden, verlor hierauf jedoch die Kontrolle über ihr Fahrzeug und prallte gegen den Seat. Durch den Aufprall stürzte die Motorradfahrerin und wurde nach links auf die Gegenfahrbahn geschleudert, wo sie letztlich mit dem Ford einer 27-Jährigen zusammenstieß. Die Zweiradfahrerin wurde mit einem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht. Die Harley-Davidson und der Ford waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden.

Die Polizei schätzt den Schaden an den Fahrzeugen auf circa 13 000 Euro. Die Landstraße war nach dem Unfall für etwa zwei Stunden gesperrt.




Veranstaltungen

Unsere Empfehlung für Sie