Unfall bei Uhingen Zu früh eingeschert – Radfahrer schwer verletzt

Durch die Kollision mit dem Anhänger stürzte der Radfahrer und wurde dabei schwer verletzt. (Symbolfoto) Foto: Konstanze Gruber - stock.adobe.com/Nicolas Armer
Durch die Kollision mit dem Anhänger stürzte der Radfahrer und wurde dabei schwer verletzt. (Symbolfoto) Foto: Konstanze Gruber - stock.adobe.com/Nicolas Armer

Ein 50-Jähriger ist mit einem Nissan samt Anhänger unterwegs. Als er eine Gruppe von Radfahrern überholt, verschätzt er sich. Er schert zu früh ein, wodurch ein 51-jähriger Fahrradfahrer stürzt und schwer verletzt wird.

WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

Uhingen - Bei einem Unfall nahe Uhingen (Kreis Göppingen) ist ein 51-jähriger Radfahrer schwer verletzt worden. Ein 50-Jähriger war mit seinem Nissan und einem Anhänger auf einem landwirtschaftlichen Weg zwischen Niderwälden und Uhingen untwerwegs, wie die Polizei berichtet. Vor ihm fuhr eine Gruppe mit drei Radfahrern.

An einer übersichtlichen Stelle überholte er die Radler. Beim letzten, einem 51-Jährigen, verschätzte sich der Nissan-Fahrer wohl. Er scherte zu früh ein und der Anhänger stieß gegen den Radfahrer. Der 51-Jährige verlor die Kontrolle über sein Rad und überschlug sich.

Der Mann wurde mit schweren Verletzungen in ein Krankenhaus gebracht. Der entstandene Sachschaden ist gering.




Unsere Empfehlung für Sie