Unfall Esslingen 69-jähriger Busfahrer begeht Fahrerflucht

Die Foto: dpa
Die Foto: dpa

Die Polizei hat den Busfahrer ermittelt, der ein siebenjähriges Mädchen in Esslingen verletzt haben soll.

WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

Esslingen - Ein 69-jähriger Busfahrer soll für den Unfall am Sonntag an der Haltestelle Weilstraße in der Esslinger Pliensauvorstadt verantwortlich sein. Dabei hatte sich ein siebenjähriges Mädchen leicht verletzt. Das hat das Polizeipräsidium Reutlingen am Dienstag bekannt gegeben.

Nach Angaben der Polizei hatte der Fahrer der Buslinie 122, die zwischen dem Hauptbahnhof und dem Flughafen in Echterdingen verkehrt, gegen 18.45 Uhr an der Bushaltestelle Weilstraße zunächst mehrere Fahrgäste aussteigen lassen. Dann hatte er aus bisher ungeklärten Gründen plötzlich die Schiebetür geschlossen, obwohl sich in diesem Bereich noch Personen aufhielten. Dabei geriet ein siebenjähriges Mädchen mit dem Kopf in die Bustür und wurde eingeklemmt. Obwohl sich das Kind leichte Verletzungen zuzog, setzte der Fahrer des Linienbusses seine Fahrt anschließend fort, ohne sich um das Kind zu kümmern. Das Polizeipräsidium ermittelt nun gegen den 69-Jährigen wegen fahrlässiger Körperverletzung und Unfallflucht.

Eine gesetzliche Altersgrenze für Linienbusfahrer gibt es in Deutschland nicht. Allerdings werden die Führerscheine nur für fünf Jahre ausgestellt und werden nach dem 50. Lebensjahr erst nach einer intensiven medizinischen Prüfung verlängert.




Unsere Empfehlung für Sie