Unfall hinter Leutenbachtunnel Auf Laster aufgefahren: Kind verletzt

Auf der B 14 hat sich ein Unfall ereignet. Foto: Phillip Weingand
Auf der B 14 hat sich ein Unfall ereignet. Foto: Phillip Weingand

Auf der B 14 bei Winnenden hat es am Freitagmorgen einen schweren Unfall gegeben. Ein VW fuhr auf einen Laster auf, ein Kind wurde verletzt. Die Polizei vermutet, es sei nicht angeschnallt gewesen.

Rems-Murr: Phillip Weingand (wei)
WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

Winnenden - Bei einem Unfall auf der B 14 bei Winnenden (Rems-Murr-Kreis) ist am Freitagmorgen ein Kind verletzt worden. Gegen 7.30 Uhr war eine 32-jährige VW-Fahrerin dort auf der linken Fahrspur in Richtung Stuttgart unterwegs gewesen. Kurz hinter dem Leutenbachtunnel bremsten vorausfahrende Autos ab – auch die 32-Jährige.

Leutenbachtunnel wird gesperrt

Die Frau verlor bei diesem Bremsmanöver die Kontrolle über ihren Wagen, kam nach rechts ab und prallte dort auf ein vorausfahrendes Lastwagen-Gespann. Beim Aufprall verletzte sich im VW der 32-Jährigen ein mitfahrendes Kind, das auf dem Beifahrersitz saß. Die Polizei vermutet, dass das Kind nicht angeschnallt gewesen sein könnte. Es erlitt leichte Verletzungen und wurde vom Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht. Der Schaden an den Fahrzeugen beläuft sich auf rund 7000 Euro, das Auto musste abgeschleppt werden. Während der Unfall aufgenommen und der Wagen weggeschafft wurde, kam es zu Verkehrsbehinderungen. Der Leutenbachtunnel wurde kurzzeitig gesperrt.




Unsere Empfehlung für Sie