Unfall im Landkreis Schwäbisch Hall Biker stirbt nach Unfall bei Testfahrt ohne Schutzkleidung

Von  

Ein 33-Jähriger will am Sonntag in Wallhausen-Hengstfeld mit dem Motorrad eines Freundes eine Spritztour machen. Der alkoholisierte Mann verzichtet dabei fatalerweise auf Helm und Schutzkleidung.

Der Motorradfahrer starb noch am Unfallort. (Symbolbild) Foto: dpa/Stefan Puchner
Der Motorradfahrer starb noch am Unfallort. (Symbolbild) Foto: dpa/Stefan Puchner

Wallhausen-Hengstfeld - Diese Spritztour endete tödlich: Ein 33-Jähriger machte am Sonntag in Wallhausen-Hengstfeld (Landkreis Schwäbisch Hall) eine Testfahrt mit dem Motorrad eines Freundes. Der verzichtete der alkoholisierte Mann auf Schutzkleidung und Helm, wie die Polizei berichtet.

Der Mann beschleunigte die Yamaha auf der Mittelgasse Richtung Hauptstraße so stark, dass er die Kontrolle über die Maschine verlor. Er kam rechts von der Fahrbahn ab, streifte eine Hauswand und stürzte. Dabei verletzte er sich so schwer, dass er noch am Unfallort starb.

Das Motorrad prallte noch führerlos gegen einen vorbeifahrenden Hyundai. Die Fahrerin erlitt einen Schock. Den materiellen Schaden beziffert die Polizei mit 14.000 Euro.

Unsere Empfehlung für Sie