Unfall in Bad Cannstatt Am Steuer eingeschlafen und gegen Mauer gekracht

Der Unfall ereignete sich in Bad Cannstatt. (Symbolbild) Foto: dpa/Stefan Puchner
Der Unfall ereignete sich in Bad Cannstatt. (Symbolbild) Foto: dpa/Stefan Puchner

Ein 26-Jähriger ist am Freitag mit einem Transporter in Bad Cannstatt unterwegs, als er offenbar am Steuer einschläft, zwei Verkehrsschilder beschädigt und gegen eine Mauer kracht. Die Polizei sucht Zeugen.

WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

Stuttgart-Bad Cannstatt - Vermutlich, weil er am Steuer eingeschlafen war, ist ein 26 Jahre alter Mann in Bad Cannstatt am Freitagmorgen mit einem VW-Transporter gegen eine Betonmauer gekracht. Der Fahrer blieb unverletzt, es entstand ein Schaden in Höhe von rund 6400 Euro. Die Polizei sucht Zeugen.

Wie die Polizei berichtet, war der Transporter-Fahrer kurz nach 7 Uhr in der Nürnberger Straße von Fellbach kommend in Richtung Bad Cannstatt unterwegs. Weil er nach derzeitigem Erkenntnisstand am Steuer eingeschlafen war, kam er am Augsburger Platz in einer Rechtskurve nach links von der Fahrbahn ab, beschädigte zwei Verkehrszeichen und stieß schließlich gegen eine Betonmauer. Der blau-weiße Transporter musste abgeschleppt werden.

Zeugen des Unfalls oder solche, denen der Fahrer des Transporters mit Firmenaufschrift eventuell bereits zuvor durch unsichere Fahrweise aufgefallen war, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 0711/8990-3600 bei der Polizei zu melden.




Unsere Empfehlung für Sie