Unfall in Baltmannsweiler Motorradfahrerin schwer verletzt

Die schwer verletzte Motorradfahrerin musste mit dem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus gebracht werden (Symbolbild). Foto: picture alliance/dpa/Felix Heyder
Die schwer verletzte Motorradfahrerin musste mit dem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus gebracht werden (Symbolbild). Foto: picture alliance/dpa/Felix Heyder

Bei einem Unfall in Baltmannsweiler (Kreis Esslingen) ist eine 25-jährige Motorradfahrerin am Sonntagnachmittag schwer verletzt worden. Ein 74-jähriger hat ihr die Vorfahrt genommen.

WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

Baltmannsweiler - Die Missachtung der Vorfahrt ist die Ursache für einen schweren Verkehrsunfall, der sich am Sonntagnachmittag an der Einmündung der L 1150 in die L 1201 bei der Deponie Weißer Stein ereignet hat. Ein 74-Jähriger war gegen 16.30 Uhr mit seinem Audi Q2 auf der L 1201 unterwegs und wollte an der Einmündung nach links auf die L 1150 in Richtung Baltmannsweiler abbiegen. Dabei übersah er eine von links kommende und vorfahrtsberechtigte 25-jährige Fahrerin einer Honda. Die 25-jährige hatte keine Chancen mehr zu reagieren, sodass es im Einmündungsbereich zur Kollision der beiden Fahrzeuge kam.

Während der Unfallverursacher und seine 49-jährige Beifahrerin unverletzt blieben, wurde die Motorradfahrerin so schwer verletzt, dass sie nach notärztlicher Erstversorgung an der Unfallstelle vom Rettungshubschrauber zur stationären Behandlung ins Krankenhaus gebracht werden musste.

Das Motorrad, an dem nach Schätzung der Polizei ein wirtschaftlicher Totalschaden in Höhe von etwa 9.000 Euro entstanden war, musste abgeschleppt werden. Auch der Audi des Unfallverursachers war nicht mehr fahrbereit und musste von Abschleppdienst abgeholt werden. Den Schaden am Audi schätzt die Polizei auf etwa 15.000 Euro. Die Straße musste zur Landung des Rettungshubschraubers für etwa eine Stunde komplett gesperrt werden. Für die Dauer der Unfallaufnahme und der Reinigungsarbeiten kam es bis etwa 19 Uhr zur Verkehrsbehinderungen auf beiden Landstraßen.




Unsere Empfehlung für Sie