Unfall in Ditzingen 21-Jähriger verunglückt bei Überholmanöver – drei Schwerverletzte

Von red/dpa/lsw 

In Ditzingen ist ein 21-jähriger Autofahrer von der Fahrbahn abgekommen und hat sich mehrfach überschlagen. Drei junge Menschen wurden bei dem Unfall schwer verletzt.

Bei dem Unfall wurden vier Menschen verletzt, drei davon schwer. Foto: SDMG
Bei dem Unfall wurden vier Menschen verletzt, drei davon schwer. Foto: SDMG

Ditzingen - Bei einem missglückten Überholmanöver am Mittwochabend sind vier Menschen in Ditzingen (Kreis Ludwigsburg) verletzt worden, drei davon schwer. Ein 21-Jähriger ist am Mittwochabend mit seinem Auto von der Fahrbahn abgekommen und hat sich mehrfach überschlagen, wie die Polizei am Donnerstag mitteilte. Er habe in einer Senke die Kontrolle über sein Fahrzeug verloren.

Der Unfall ereignete sich gegen 20.30 Uhr auf der L1177 zwischen Hirschlanden und Heimerdingen. In einer Senke verlor der 21-jährige Renault-Fahrer vermutlich aufgrund überhöhter Geschwindigkeit während eines Überholvorgangs die Kontrolle über sein Fahrzeug. Der Renault kam nach links von der Fahrbahn ab, überschlug sich mehrfach und kam in einem Acker neben der Fahrbahn zum Stehen.

Drei Schwerverletzte

Der Fahrer wurde dabei schwer verletzt. Der 19-jährige Beifahrer wurde durch den Unfall leicht verletzt. Ein 19-jähriger Mitfahrer, der auf der Rückbank saß, wurde durch den Unfall aus dem Fahrzeug geschleudert und schwer verletzt. Ein weiterer 20-jähriger Mitfahrer, der ebenfalls auf der Rückbank saß, wurde im Fahrzeug eingeklemmt und musste durch die Einsatzkräfte aus dem Fahrzeug befreit werden. Auch er trug schwere Verletzungen davon. Alle Insassen mussten mit Rettungswagen in umliegendende Krankenhäuser eingeliefert werden.

Durch den Unfall entstand Sachschaden in Höhe von rund 1 000 Euro. Die Feuerwehr war mit fünf Fahrzeugen und 25 Mann vor Ort. Der Rettungsdienst war mit sechs Fahrzeugen und zwei Notarztwagen an der Unfallstelle. Die L1177 war für die Dauer der Unfallaufnahme etwa vier Stunden gesperrt.